Die fünf Gebote

Anfang August startet unsere Sommerthemenreihe „Die fünf Gebote“. Sie knüpft an die Serie vom letzten Jahr an und komplettiert somit die zehn Gebote. Echt spannend. Denn Gottes Gebote sind praktisch, lebensnah und herausfordernd und haben auch nach Jahrtausenden nichts von ihrer Aktualität eingebüßt.
  • Schweiß und Staub und gute Laune
  • Schweiß und Staub und gute Laune
  • Schweiß und Staub und gute Laune
  • Schweiß und Staub und gute Laune

Schweiß und Staub und gute Laune

Zwei Tage standen die Gemeinderäume ganz im Zeichen staubiger Baumaßnahmen. Es galt die Deckenkonstruktion für die Technik abzumontieren und zu versetzen. Das war nicht immer einfach. Schließlich ist manches im Haus schon über 30 Jahre alt. Aber mit vereinten Kräften haben wir es geschafft. Die Gemeinde ist technisch wieder etwas modernisiert worden und für die nächste Zeit gerüstet. Und das Schönste: Allen Helfern hat es richtig Spaß gemacht. Danke an alle Helfer. (tb)

Reichtum teilen – mit Wertschätzung begegnen

Mit „FreeStyle 2015“ macht die Evangelische Seestraßengemeinde aus Ludwigsburg zusammen mit dem Evangelischen Jugendwerk in Württemberg (EJW) in diesem Sommer ein besonderes Freizeitangebot für junge Leute. 25 Flüchtlinge und 5 deutsche Teilnehmer werden vom 10. bis 17. August bei Albstadt zusammen mit 13 Mitarbeitern aus der Seestraßengemeinde und dem EJW ein Camp gestalten. Für die jungen Leute aus Syrien, Eritrea, Ghana, Serbien, dem Iran und dem Irak ist die Teilnahme kostenlos, die deutschen Teilnehmer zahlen den regulären Teilnehmerbeitrag. Hauptsächlich wird die Freizeit durch Zuschüsse und Spenden finanziert. Eingeladen wurden die jungen Leute über Flüchtlingsbegleiter in den Regionen Stuttgart, Karlsruhe und Tübingen.
(tb)

  • Nur für Männer!
  • Nur für Männer!
  • Nur für Männer!

Nur für Männer!

Getreu dem Motto: „Hauptsache Fleisch – alles andere ist Wurst“ kamen heute die Männer unserer Gemeinde auf ihre Kosten. Dennoch müssen wir dieses Klischee auch etwas korrigieren. Am Ende haben doch fast alle etwas von der bereitgestellten Gurken und Tomaten-Deko gegessen. An den Tischen wurde angeregt über verschiedenste (Männer-)Themen diskutiert und auch das Fazit stand zum Schluss fest: So was brauchen wir öfters. Danke an Ecki Bißmaier für´s organisieren. tb

  • Evangelische Seestraßengemeinde meets Iranische Gemeinde
  • Evangelische Seestraßengemeinde meets Iranische Gemeinde
  • Evangelische Seestraßengemeinde meets Iranische Gemeinde

Evangelische Seestraßengemeinde meets Iranische Gemeinde

Ermutigende Zeugnisberichte, internationaler Lobpreis, deutsche und iranische Spezialitäten auf dem Buffet und eine lebendige Gemeinschaft zeichneten das diesjährige Hof-/Nachbarschaftsfest aus. Dieses wurde dieses Jahr das erste Mal gemeinsam mit der Iranischen Gemeinde (die sich jeden Samstag in der Seestraße trifft) gefeiert – was bestimmt nicht das letzte Mal war!
Nachdem der morgendliche Gottesdienstteil von der evangelischen Seestraße musikalisch begleitet wurde, bestand die Möglichkeit nach dem Mittagessen noch mit musikalischer Begleitung der iranischen Gemeinde Lobpreis zu machen. Daran anschließend erzählte ein iranischer Bruder von seiner Berufung, in Stuttgart unter Iranern zu arbeiten, und ermutigte alle durch folgende Worte: „Wenn Gott ruft, macht ER die Türen auf!“.
Auch für die Kleinen gab es reichliche Angebote: Dosenwerfen, Kinderschminken, Hüpfburg und weiteres Kinderprogramm.
Wir sind Gott dankbar für die vielen Begegnungen an diesem Tag, das trockene Wetter und alle die sich in irgendeiner Weise eingebracht haben! Halleluja!

  • Sportbegeisterte laufen „Gemeinsam für Ludwigsburg“

Sportbegeisterte laufen „Gemeinsam für Ludwigsburg“

„Gutes Tun tut einfach gut!“: Mit dieser Überzeugung haben Sportbegeisterte aus sechs
verschiedenen Kirchengemeinden beim Ludwigsburger Citylauf am 11. Juli vollen Einsatz gezeigt.
Neu in diesem Jahr: Die 33 Läufer starteten unter dem Motto „Gemeinsam für Ludwigsburg“.
Beteiligt waren die Venue Church, die Urban Life Church, das Gospel Forum, die Freie
Evangelische Gemeinde, die Seestraßengemeinde, die Baptistengemeinde und die Evangelische
Täufergemeinde Ludwigsburg. Das Besondere an der Aktion: Jeder der Sportler hatte sich im
Vorfeld Sponsoren gesucht, die ihn für die Teilnahme am Lauf mit unterschiedlichen Geldbeträgen
unterstützten. Die dadurch gesammelte Spendensumme, die weit über 1000 Euro liegt, kommt den
wohltätigen Einrichtungen Ludwigstafel, Wohnungslosenhilfe, Stiftung Invitare und Aktion
Integration zugute.
Eine untergeordnete Rolle spielte dabei, ob die Teilnehmer den zehn Kilometer langen Hauptlauf
oder den Staffellauf über zweimal fünf Kilometer meisterten. Bei warmen 29 Grad
Außentemperatur waren die Versorgungsstationen auf der Strecke mit gefüllten Trinkbechern und
nassen Schwämmen zur Abkühlung gefragte Anlaufstellen. Glücklicherweise erreichten alle Läufer
– angefeuert von zahlreichen Fans aus den Gemeinden – die Ziellinie. Im Anschluss an die
sportliche Herausforderung füllten die Sportler an einer reichhaltigen Getränke- und Obsttheke ihre
Akkus wieder auf. Zufriedene Gesichter gab es auch nach der Bekanntgabe der Laufzeiten, so
waren einige Teilnehmer positiv von ihren Ergebnissen überrascht.
Ein großes Danke gilt allen Läufern und den zahlreichen Sponsoren!

Nachbarschaftsfest in der Seestraße

Bald ist es soweit. Am 19. Juli 2015 findet das Nachbarschaftsfest in der Seestraße statt.
Dieses Jahr wird auch die iranische Gemeinde mit uns feiern. Wenn du dich mit einbringen willst, melde dich bei Fabian Pöhler.
Ein buntes Programm wird diesen Tag prägen, in Tag mit gottesdienstähnlichen Elementen,
gutem Essen frisch vom Grill, Zeit für Begegnungen und natürlich darf auch die Hüpfburg nicht
fehlen!
(tw)

Hoffest-2015-Vorderseite
Hoffest-2015-Rückseite

Kurzzeitpraktikantin

Für die, die mich noch nicht kennen: Ich bin Damaris Märte und bin im April und Mai für 6 Wochen Praktikantin in der Seestraßengemeinde und bei Aki. Ich konnte einen Einblick in die verschiedenen Gruppen und Kreise bekommen und diese teilweise mitgestalten. Begeistert haben mich die Vielfalt und Flexibilität der Gemeinde, die Flüchtlingsarbeit, die vielen motivierten Mitarbeiter und deren unfassbar großes Potential. Vielen Dank für eure herzliche Aufnahme. Ich habe mich schnell heimisch gefühlt.
(dm)

Citylauf – Laufen für den guten Zweck

Am 11.Juli ist es wieder Zeit für den Citylauf Ludwigsburg. Unter der Flagge von „Gemeinsam für Ludwigsburg“ werden zahlreiche Läufer an den Start gehen, um wohltätige Vereine unserer Stadt finanziell zu unterstützen. Ganz nach dem Motto: Gutes Tun tut einfach gut!

Wie funktionierts?
Jede Gemeinde wirbt Läufer an. Jeder Läufer wiederum sucht sich Sponsoren, die ihn oder sie pro gelaufenen Kilometer mit einem Fixbetrag unterstützen. Die Sponsoren können dafür auch eine Spendenquittung bekommen. Jeder Läufer bekommt ein T-Shirt, auf dem hinten das Logo von „Gemeinsam für Ludwigsburg“ und vorne das Logo der jeweiligen Gemeinde abgebildet ist.
Die Anmeldung zur Teilnahme am Citylauf erfolgt unter www.gemeinsamfürludwigsburg.de
(tw)

Aki im Residenzschloss

Ein Highlight der vielen Aktionen, die bei AKI angeboten werden, war im Mai der Besuch mit Flüchtlingen im Ludwigsburger Residenzschloss. Herr Hurst, der Schlossverwalter, ermöglichte eine kostenlose Führung für alle. Vielen Dank.
Finanziell unterstützen könnt ihr aki ab sofort auch beim Einkaufen im Internet! Ihr müsst über folgenden Link auf euren Onlineshop: https://www.bildungsspender.de/aktionintegration. Kommt es zum Kauf über diesen Link gehen automatisch ein paar Prozent an aki.
Wer den ausführlichen und sehr informativen Newsletter mit aktuellen Gebetsanliegen von aki erhalten möchte: info@aktionintegration.de
(tw)

„Christ for Asia“ in der jesus_AG

„Maayong Buntag – Guten Tag“ hört man es schon von weitem durch den brechend vollen Raum der Seestraßengemeinde rufen. Es ist Mittwochabend, „This is the day“! Aber kein gewöhnlicher „Day“, denn heute wird hier auf Cebuano gesungen und getanzt. Die jesus_AG hat hohen Besuch aus der weit entfernten Großstadt Cebu auf den Philippinen. Eine Gruppe ehemaliger Straßenkinder gestaltet im Rahmen ihrer Deutschlandtour den Abend. Mit kulturellen Tänzen, waghalsiger Akrobatik, einem faszinierenden Schwarzlichttheater und bewegenden Lebensgeschichten wird die Gemeinde in die philippinische Kultur entführt.
Der Gründer von „Christ for Asia“ Harald Rauch ermutigt die Anwesenden, ihr Leben mit Gottes Plänen ausfüllen zu lassen und betont hierbei besonders die Rolle der Vergebung. Auf den Philippinen gibt es rund 200.000 Straßenkinder, die täglich um ihr Überleben kämpfen. Die gemeinnützige Organisation „Christ for Asia“, setzt sich mit Essensausgaben, einem Kinderheim und der Ermöglichung schulischer Bildung für Kinder und Jugendliche ein. Wir wünschen Ihnen dabei viel Erfolg und danken für den unvergesslichen Abend. Vielen Dank.

Rückblick auf das Lubu-beatz-Konzert am 18.4

Dieses Mal war es das best besuchteste Konzert! In der Villa BarRock herrschte gute Stimmung als 12 Jugendliche ihre selbst geschriebenen Songs präsentierten. Rapper Charles alias D-Funk war wieder mit von der Party und bereicherte das Programm. Der Großteil der Band bestand aus Musikern aus unserer Gemeinde. Jonas und Vogge sorgten für den technischen Aufbau, Micha für die Fotos. Seit Herbst 2014 ist der Produzent Jake aus der Vernue Church mit am Start, und AKI gab mit der Projekt-Tanzgruppe „Colorful“ einen HipHop-Tanz zum Besten. Es ist eindrücklich zu sehen, wie Christen aus der Stadt für und mit den Jugendlichen gemeinsam diesen Abend ermöglicht haben!
Songs und Bilder zum Konzert unter: www.lubu-beatz.de
(cd)

jesus_AG

Ein Angebot für Junge Erwachsene aus dem Raum Ludwigsburg. Wir wollen Gemeinde leben und das Evangelium von Jesus in die Tat umsetzen. Unser Motto: Ankommen. Wachsen. Weitergehen.

aki – Aktion Integration

Christen leben Gastfreundschaft. Aki ist Anfang 2012 innerhalb der Seestraßengemeinde entstanden. Wir ermöglichen Asylbewerbenden im Raum Ludwigsburg kulturell und sprachlich an der Gesellschaft teilzuhaben. Dies geschieht durch wöchentliche kostenlose Deutschkurse, durch gemeinsame Events und durch regelmäßige Beziehungsarbeit.

Süddeutscher Gemeinschaftsverband

Die Evangelische Seestraßengemeinde (ESG) ist eine von etwa 300 Gemeinschaften
im Süddeutschen Gemeinschaftverband. Als freies Werk gehören wir zur Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

LEBEN: FEIERN.

Jesus unseren Retter erleben, zu Gott kann jeder so kommen wie er ist, Gottes Gegenwart erleben und feiern.

LEBEN: TEILEN.

Leben gemeinsam gestalten, Kultur der Liebe und Wertschätzung entwickeln, Anteil nehmen, Freude und Leid teilen.

LEBEN: SCHENKEN.

Menschen zu Jesus einladen, Gottes Auftrag folgen, als Beschenkte weiterschenken, Menschen zum persönlichen Glauben einladen.